Beim Reisen mit dem Motorrad ist ja der Weg das Ziel. Für meine Griechenland Tour verzichtete ich allerdings auf den Teil der  Anreise, der durch die Länder des ehemaligen Jugoslavien geführt hätte und zog eine Fährschiffpassage zwischen Italen und Griechenland vor. Die Überfahrt habe ich sehr genossen. Schon der Start war grandios. Wenn das Schiff im Hafen von Venedig die Anlegestelle verläßt, gleitet es ganz langsam durch den Canal Grande und man hat einen super Blick von der Rehling auf die alten Paläste Venedigs. Die Überfahrt dauert zwei Nächte und einen Tag auf See. Den Tag auf See kann man, wie hier zu sehen ist, durchaus mit Wohlleben verbringen. Es ist wie eine kleine Kreuzfahrt.

 
 
Venedig 
Abschied von Venedig
Wohlleben an Bord