Savona


 
Wie gesagt, auch ich wurde mehrfacher Passagier von Corsica Ferries. Diese Schiffslinie bietet Passagen von mehreren Häfen in Frankreich und Italien nach Korsika an. Zeitweise auch mehrmals täglich.Ich habe einige Häfen ausprobiert und mein Lieblingshafen wurde Savona/Fado an der italienischen Riviera. Dieser Hafen ist von der Schweizer Grenze aus in wenigen Stunden über die Autobahn erreichbar. Der Anfahrstsweg wird schon sehr früh von der Autobahn  ausgeschildert. Im Hafen hat Corsica Ferries eine eigene Anlegestelle. Dort stehen für den Reisenden saubere Sanitäranlagen und ein Cafe´ bereit. Sie haben sogar riesige Sonnenschirme aufgestelllt. Man kann also die Ankunft der Fähre in dem ansonsten schattenlosen Gelände sehr entspannt erwarten. Die Einschiffung geschieht locker und streßfrei. Ich persönlich bevorzuge die Nachtfähre nach Bastia. Der Start ist am späten Nachmittag. Bei gutem Wetter erlebt man bei sinkender Sonne das Auslaufen des Schiffes und hat einen tollen Blick auf das Panorama des Küstengebirges. So ein Sonnenuntergang auf dem offenen Meer ist  ja immer was fürs Herz. Mit anderen Worten, der Urlaub wird in Savona gut eingestimmt. Am nächsten Morgen gegen 7:00 Uhr erreicht das Schiff dann den Hafen von Bastia.Sollte das Wetter immer noch gut sein, erlebt man kurz vor der Einfahrt in den Hafen von Bastia den Sonnenaufgang des neuen Tages.