Arches NP/Canyonlands NP


 
 
Vorbei an den unheimlich und abweisend erscheinenden  Manti La Sal Bergen gelangte ich zu dem kleinen Ort Moab. Er liegt genau zwischen dem Arches NP und dem Canyonlands NP, die von ihrer landschaftlichen Gestaltung her kaum gegensätzlicher sein könnten. Im Arches NP hat man den Eindruck,dass die Natur neben den berühmten Felsentoren noch zusätzlich bei der Gestaltung weiterer Felsenformationen ausgesprochene Kunstwerke geschaffen hat. Hingegen wirkt  die Bodenerosion im Canyonlands NP brutal und zerstörerisch. In beiden Parks sind die Campgrounds  sehr beliebt und man muß am frühen Morgen dort anstehen um vielleicht einen Stellplatz zu bekommen. Ich habe es gar nicht erst versucht und bin in Moab geblieben. Der kommerzielle Campingplatz dort bietet zwar nicht annähernd eine vergleichbare  Atmosphäre.  Aber als bequemer Ausgangspunkt  für die Besuche beider Parks ist er gar nicht schlecht. Außerdem ist die touristische Infrastruktur von Moab nach vielen Tagen in der Wildnis auch nicht zu verachten.

 
 

Arches NP 1

Arches NP 2

Delicate Arch

Arches NP 3

Canyonlands mit den Manti La Sal Bergen im Hintergrund

Canyonlands NP


 
 
Weiter geht es in die Höhe von Mesa Verde.