Death Valley National Monument


 
 
 
 
Im direkten Einzugsbereich von Las Vegas befindet sich von Gebirgszügen eingerahmt ein ausgetrockneter Salzsee, dessen Boden 84 m unterhalb des Meeresspiegels liegt. Im Sommer sind die Temperaturen dort brutal heiß. Einige Autoverleiher verbieten ihren Kunden zu dieser Zeit sogar die Einfahrt in den Talkessel. Genau das wollte ich aber machen und habe mich nicht abhalten lassen. So ganz ungefährlich scheint der Ausflug ins Death Valley auch nicht zu sein. Ich bemerkte an einigen Stellen Wassertanks für den Notfall. Andererseits ist im Tal eine  touristische Infrastruktur vorhanden und im Winter soll es dort sogar ganz angenehm sein. Wie auch immer, der Blick auf die Salzfelder und die  bizarren Felsenformationen ist schon sehr beeindruckend. 

 
 

 
 
Nächste Station: Mono Lake