Yosemite/Sequoia National Park


 
 
 
 
Beim Mono Lake wollte ich die Sierra Nevada  überqueren und zum Abschluß meiner Reise noch die auf ihrer westlichen Seite gelegenen Parks von Yosemite und Sequoia besuchen.Dabei haben mich die Reste des Winters, die mich schon während meiner Reise durch die Parks des Südwestens hartnäckig verfolgt hatten, doch noch erwischt.  Der direkte Weg  vom Mono Lake zum Yosemite Park über den Tioga Pass war leider verschneit  und gesperrt. So mußten meine Pläne geändert werden.  Über einen anderen Pass gelangte ich schließlich auf die westliche Seite der Sierra Nevada. Kurz vor dem Eingang des Yosemite NP fand ich einen Campingplatz der US Army an einem Stausee. Die Lage war idyllisch und das Wetter warm und sonnig. Das die Reception mit Soldaten besetzt war und zusätzlich die Polizei ständig den Platz kontrolliert hat, war für mich schon sehr gewöhnungsbedürftig. Für die Pflege solcher Vorbehalte war der Platz  aber einfach zu schön. Von der Lage her eignete er sich auch gleichermaßen als günstiger Ausgangspunkt für Besuche des Yosemite NP und des Sequoia NP. Das sonnige Wetter reichte genau bis zum Eingang des Yosemite NP. Ab da herrschte Winter und große Teile des Parks waren noch gesperrt. Ähnlich verhielten sich die Wetterverhältnisse im Sequoia NP. Dort war zwar nichts gesperrt und der Schnee  taute gerade ab. Das naßkalte Wetter hatte  meinen Aktivitätsdrang aber doch sehr eingeschränkt und den unmittelbaren  Weg ins Restaurant des Visitor Centers finden lassen. 
Yosemite NP

 
 
Das war es, vielen Dank für die Aufmerksamkeit.