Nambung Nationalpark/Pinnacle Desert

 

 

Nach ein paar schönen Tagen in Perth sollte die Reise weitergehen. Mein nagelneuer Mietwagen wurde mit Vorräten und Campingausrüstung beladen. Ich verließ Perth in Richtung Norden. Zunächst fuhr ich durch eine ausgedehnte Dünenlandschaft. Irgendwann bog die Straße aus dem Dünengürtel ab führte mich durch scheinbar grenzenlos ausgedehntes und üppiges  Buschland. Auf der Straße beinahe kein Verkehr und auch sonst keine Anzeichen von Besiedlung. Nach 260 km  erreichte ich den Ort Cervantes. Für australische Verhältnisse also direkt vor der Haustür von Perth gelegen.Ich aber hatte erstmalig das Gefühl ans Ende der Welt gelangt zu sein. Der Ort bietet nicht sehr viel und wirkte zudem wie ausgestorben. Von Cervantes gelangt man über eine asphaltierte Ringstraße  in die Pinnacles Desert des  Nambung  NP. Ich hatte Glück und erwischte die Pinnacles im besten Fotolicht und das Gefühl von Beklemmung in Cervantes wich nun dem Eindruck von erhabener Schönheit der Pinnacles Desert.

 

bis zu 4m hohe Kalksandsteinsäulen