Schottland als Reiseziel? Nein, auf gar keinen Fall, dort ist das Wetter doch so........................

schlecht! O.K statt Badesachen packt man eben eine Regenjacke ein. Und was sind die Alternativen zu Sonnenöl und Beachen am Strand? Man trifft auf Leute, die idyllisch-vikotianische Städtchen, romantische Schlösser oder Whiskey Brauereien besuchen. Dann sind da noch viele Wanderer, Radwanderer, Motorradfahrer und Bergsteiger, die ihre Ziele den Elementen trotzend (selbstverständlich mit High Tec Ausrüstung) auf jeden Fall erreichen wollen. Natürlich nicht zu vergessen die vielen Motormobilisten, die sich als Standort die besten landschaftlichen Highlights aussuchen und in ihren komfortabelen Campern locker jeden Regenschauer aussitzen. Häufig ist es ja eher ein Nieselregen, der vielleicht eine Stunde anhält und nach drei Stunden Pause weitermacht. Jedenfalls habe ich selten Leute mit Regenschirm gesehen. Als Reisezeit suchte ich mir die Monte Mai und Juni aus. Es sind die Monate mit den geringsten Niederschlagsmengen und den kurzen Mittsommernächten. Allerdings kann es bei Wind und Regen noch sehr frisch sein. Nachdem ich in Schottland bereits als Rucksacktourist und als Motorradfahrer unterwegs war, tourte ich bei dieser Reise mit meinem Kangoo. Den langen Anfahrtsweg von der britischen Südküste zu den Highlands des Nordens wollte ich mir ersparen. Deshalb buchte ich bei Superfast eine Fährschiffpassage. Superfast bedient die Linie Seebrügge - Edinburgh. Man startet nachmittags in Seebrügge und ist am nächsten Morgen schon da. Die Einschiffung in Seebrügge ist dort locker und unkompliziert(nicht so bei der Rückreise). Das Preisniveau an Bord ließ mich spontan schlucken und Atem holen. Da man aber nur eine Nacht unterwegs ist, kann ja auch bequem selber vorgesorgt werden. Nach der Ankunft hat man also genügend Zeit um sich in Edinburgh zu etablieren und die ersten Sehenswürdigkeiten zu bestaunen oder direkt weitere Ziele anzusteuern. Wer meine Tour nachvollziehen möchte, besorgt sich eine Schottland Karte und klickt mit der Maus am linken Rand auf eine der Schaltflächen. Als Ergänzung kann ich den Reiseführer Schottland von Franz Rappel aus dem Velbinger Verlag sehr empfehlen. Sollte jemand an weiteren Eindrücken interesiert sein,dann bitte eine Mail an:

karldue@mail.isis.de

Bitte mein Gästebuch nicht vergessen.

Ich wünsche viel Spaß mit meinen Travelpics in Schottland